Kristen Bells (38) Wahl des Damenhygiene-Produkts führte bei ihr zu einer echten Horrorstory! Die Schauspielerin äußerte sich zu dem unschönen Zwischenfall vor Kurzem sehr offen in einem Interview. Während ihrer Periode benutzte sie eine sogenannte Menstruations-Tasse, die man, anders als beispielsweise Tampons, auswaschen und wiederverwenden kann. Beim Versuch den Becher zu entfernen, ging jedoch einmal etwas gehörig schief: Die Veronica Mars-Darstellerin fiel dabei in Ohnmacht!

Gegenüber der Moderatorin Busy Phillips schilderte sie in der Talkshow Busy Tonight, was auf dem stillen Örtchen passierte – der sogenannte DivaCup blieb nämlich stecken: "Ich bin umgekippt, kam wieder zu mir und hatte das Ding immer noch nicht draußen. Also sagte ich mir: 'Okay, du musst dich zusammenreißen und es herausziehen!'" Als es der Blondine schließlich gelang, das Silikonteil zu greifen und zu entfernen, überlegte sie, wieder auf andere Monatshygiene-Artikel umzusteigen. "Vielleicht ist das nichts für mich", gestand sie sich außerdem in der Sendung ein.

Wieso sie plötzlich umkippte, erklärte Kristen ebenfalls: Bei ihr sei es zu einer Synkope gekommen – das bedeutet, dass es beim Anblick von Blut in Verbindung mit emotionalem Stress zu einem plötzlichen Abfall des Blutdrucks kommen kann. Aber auch wenn das beunruhigend klingt, laut eines Berichts von InStyle passiert das beim Entfernen von Periodenprodukten äußerst selten und erfordert keine weitere medizinische Behandlung. Die 38-Jährige habe zumindest gelernt, dass es einiger Übung bedarf, um einen Menstruations-Becher zu verwenden.

Kristen Bell, SchauspielerinGetty Images
Kristen Bell, Schauspielerin
Kristen Bell bei den MTV Movie & TV Awards 2018Getty Images
Kristen Bell bei den MTV Movie & TV Awards 2018
Kristen Bell, SchauspielerinGetty Images
Kristen Bell, Schauspielerin
Wie findet ihr es, dass Kristen Bell so offen über ihren Menstruations-Tassen-Vorfall redet?3989 Stimmen
3331
Finde ich stark! Das sollte heutzutage auch kein Tabuthema mehr sein.
658
Für mich ist das doch eine Spur zu privat...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de