Sie ertränkt ihren Kummer in Alkohol! Der musikalische Megaerfolg lässt es nicht erahnen, aber es war ein hartes Jahr für Ariana Grande (25). Im September war ihr Ex-Freund und Rapper Mac Miller (✝26) an einer Überdosis gestorben und nur einen Monat später löste sie die Verlobung mit Comedian Pete Davidson (25). Das war offensichtlich zu viel für die 25-Jährige: Sie griff immer häufiger zum Alkohol, um ihren Schmerz zu betäuben.

"Ich bin Champagner! Weißt du, wie Menschen immer sagen, wir bestünden zu 60 Prozent aus Wasser? Ich bin 60 Prozent pinker Veuve Clicquot", öffnete sich der Popstar gerade in einem Interview mit dem Magazin Billboard, das sie zur "Frau des Jahres" gekürt hatte. Sie fügte außerdem hinzu, sie habe "nie mehr Alkohol konsumiert als im vergangenen Monat". Auch ihr aktueller Hit "thank u, next" sei nach mehreren Gläsern Alkohol aufs Papier gebracht worden: "Ich liebe diesen Song mehr als jeden anderen, den ich bisher veröffentlicht habe. Er entstand als meine besten Freundinnen und ich betrunken vom Champagner waren und ich ein gebrochenes Herz hatte."

Erst im Mai hatte sich Ariana von Mac getrennt und kam noch im selben Monat mit Pete zusammen, den sie zuvor bei einem Auftritt bei Saturday Night Live kennengelernt hatte. Sie zeigten sich superverliebt, ließen sich sogar mehrere Partnertattoos stechen – und waren nach nur wenigen Wochen verlobt.

Mac Miller und Ariana GrandeSupplied by WENN
Mac Miller und Ariana Grande
Pete Davidson und Ariana Grande in New YorkPapCulture / SplashNews.com
Pete Davidson und Ariana Grande in New York
Ariana Grande bei einem Auftritt in Los AngelesGetty Images
Ariana Grande bei einem Auftritt in Los Angeles
Was sagt ihr zu Aris Ehrlichkeit?1368 Stimmen
422
Ich finden nicht, dass man über sowas scherzen sollte!
946
Ich finde es sympathisch, dass sie so offen ist – sie ist eben auch nur ein Mensch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de