Im November 2018 hat Herzogin Meghans (37) Assistentin nach nur sechs Monaten im Dienst das Handtuch geworfen – sie war die dritte Mitarbeiterin, die in kurzer Zeit den Kensington Palace verlassen hatte. Nun verbreitete sich in den sozialen Netzwerken das Gerücht, dass auch Herzogin Kate (37) bald ohne ihre persönliche Assistentin auskommen muss. Ein Sprecher des Königshauses dementierte diese Spekulationen nun – und verriet dabei auch, warum die Angestellte Natasha Archer momentan tatsächlich nicht an der Seite von Kate agiert.

"Diese Geschichte ist komplett erfunden", sagte der Palastsprecher gegenüber der Daily Mail. Es sei richtig, dass Kates persönliche Assistentin derzeit nicht arbeite, doch das habe einen einfachen Grund: Die 30-Jährige ist im Dezember Mutter geworden und befindet sich aktuell im Mutterschutz. Zusammen mit ihrem Mann, dem Fotografen Chris Jackson, begrüßte Natasha am 22. Dezember ihren Sohn Theo.

Die Royal-Fans dürfen also beruhigt sein, in einigen Monaten sollte Kate ihre persönliche Hilfe wieder bei sich haben. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Natasha bereits für die Herzogin. Die Vermutungen über eine Kündigung der Blondine hatte die Verleihung der "Royal Victorian Order" an sie ausgelöst – ein Orden des britischen Königshauses, der meist an Personen verliehen wird, die einmal Teil der Königsfamilie waren.

Natasha Archer, Assistentin von Herzogin KateGetty Images
Natasha Archer, Assistentin von Herzogin Kate
Herzogin Kate in LondonGetty Images
Herzogin Kate in London
Natasha Archer, Stylistin von Herzogin KateGetty Images
Natasha Archer, Stylistin von Herzogin Kate
Würdet ihr gerne mehr über Natasha erfahren?1494 Stimmen
1171
Ja, mich interessieren die Aufgaben einer Royal-Assistentin!
323
Nein, das interessiert mich nicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de