Das war wohl eine Spur zu viel! Endlich ist es so weit – die Musikshow DSDS geht in die nächste Runde und aktuell bekommen die Zuschauer die besonders unterhaltsamen Casting-Episoden zu Gesicht. Dort versuchte nun auch Sonnyboy Alexander Hossain sein Glück. Mit seiner Akustik-Gitarre und einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein versuchte er die Juroren Dieter Bohlen (64), Pietro Lombardi (26) und Co. zu beeindrucken – doch seine arrogante Art kam überhaupt nicht gut an!

"Du bist total selbst überschätzt. Du stehst da, denkst, du bist der neue Jesus, der megageile Typ – doch der Sänger, der du glaubst zu sein, bist du wirklich nicht", stellte der Poptitan klar. Doch statt daraufhin klein beizugeben, legte Alex noch eine Schippe drauf, widersprach Dieter und unterbrach ihn sogar bei seiner Ansage: "Was soll ich denn machen, soll ich aufhören mit der Musik jetzt?", ärgerte sich der 24-Jährige. Davon ließ die DSDS-Legende sich natürlich nicht beeindrucken: "Kein Mensch, nicht einmal ein Tauber, hätte die Nummer gekauft von dir", versuchte er dem Wiesbadener zu verdeutlichen. Kurz darauf schickte die Jury ihn wieder nach Hause.

Die Fans im Netz schlossen sich Dieter sofort an: "Dafür, dass er sich darstellt wie der Geilste, war das erstaunlich schlecht" , "Er wirkt eingebildet. Ciao Kakao mit ihm" und "Ganz schön selbstverliebt", wunderten sich drei Twitter-Nutzer während Alexanders Auftritt. Ging es euch genau so? Stimmt ab!

Dieter Bohlen bei DSDS 2019MG RTL D / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen bei DSDS 2019
DSDS-Kandidat Alexander Hossain, 2019MG RTL D / Stefan Gregorowius
DSDS-Kandidat Alexander Hossain, 2019
Die DSDS Jury 2019MG RTL D / Stefan Gregorowius
Die DSDS Jury 2019
Ging es euch genau so mit Alexanders Auftritt?758 Stimmen
687
Ja – der Typ ging ja mal gar nicht!
71
Nein, ich fand sein Selbstbewusstsein ganz sympathisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de