Barbie soll für mehr Diversity stehen! Die Kult-Puppe wird 2019 stolze 60 Jahre alt und ist eigentlich als blonde, blauäugige Frau mit Wespentaille bekannt. Der Hersteller Mattel nimmt aber mittlerweile Abstand von den unrealistischen Proportionen und dem einheitlichen Aussehen. So gibt es heute unter anderem brünette, dunkelhäutige und kurvige Ausführungen. Und damit nicht genug! Der US-Konzern kündigt neue Editionen der Fashionista-Linie an: Bald wird es sogar eine Rollstuhl-Barbie geben!

Auf Instagram wird eine neue Reihe an Kunststoff-Puppen vorgestellt, die im Herbst 2019 auf den Markt kommt. Neben dunkelhäutigen Figuren wird es auch eine Barbie im Rollstuhl und eine mit Prothesen-Bein geben. "Über die Jahre entwickelte sich die Fashionistas-Linie von Barbie mehr reflektierend zu der Welt, die Mädchen um sich herum sehen", kommentiert die Firma dazu. Laut Hersteller äußerten viele Kunden den Wunsch nach einer Rollstuhl-Version. Fans sind begeistert und positive Kommentare lassen nicht lange auf sich warten: "Das ist wundervoll, ich bin begeistert. Vielfalt in einem jungen Alter näherzubringen, ist etwas Tolles!"

Der Barbie-Hersteller definiert Diversity in seinem Spielzeug, während Heidi Klum (45) sie derweil in ihren Germany's Next Topmodel-Kandidatinnen sucht. Und auch die Model-Mama steuerte schon ihre ganz persönliche Note zur Barbie-Vielfalt bei – im wahrsten Sinne des Wortes! Denn von der Blondine gibt es sogar eine eigene Puppen-Version!

Barbie 2003 in ParisPascal Le Segretain / Getty Images
Barbie 2003 in Paris
Heidi Klum bei der amfAR-Gala in New YorkGetty Images
Heidi Klum bei der amfAR-Gala in New York
Wie findet ihr die neuen Barbie-Puppen?343 Stimmen
272
Super! Ein realistischeres Bild der Puppe gefällt mir gut.
71
Also dieses ganze Barbie-Ding erschließt sich mir eh nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de