Setzt Herzogin Meghan (37) etwa noch einen drauf? Als US-Amerikanerin und Schauspielerin – die darüber hinaus auch eine Scheidung zu verbuchen hat – brachte sie bereits nach der Hochzeit mit Prinz Harry (34) frischen Wind ins britische Königshaus. Nun könnte die schwache Brise aber schon bald zu einem regelrechten Sturm werden. Denn: Einem Porno-Produzenten zufolge soll Meghan in ihrer Vergangenheit ein äußerst un-royales Filmchen gedreht haben!

Vor wenigen Tagen veröffentlichte der US-amerikanische Podcast Your Mom's House ein – zugegebenermaßen ziemlich chaotisches – Interview mit Hollywoods bekanntestem Porno-Manager: Kevin Blatt. Im Gespräch mit den Moderatoren berichtete Kevin von einem brisanten Video, das ihm vor einem Jahr zugespielt worden sei. Nach Angaben des Sex-Tape-Dealers soll das besagte Filmchen eine Schauspielerin beim Oralsex mit einem Mann zeigen. "Ich bin sehr sicher, dass die Frau in dem Video Meghan war", ließ er schließlich die Bombe platzen.

Fakt ist, dass die Veröffentlichung eines solchen Tapes das britische Königshaus wohl so ziemlich auf den Kopf stellen würde. "Ich habe es nicht mehr auf meinem Handy. Die Frau in Kanada hat es", antwortete Kevin allerdings, nachdem die Moderatoren Zweifel an seiner Geschichte geäußert und handfeste Beweise verlangt hatten. Ob dieses Sex-Tape wirklich existiert? Stimmt in unserer Umfrage ab!

Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Glaubt ihr, dass Kevin die Wahrheit erzählt?3980 Stimmen
1303
Ja, auf jeden Fall! Ich sehe keinen Grund, warum er lügen sollte.
2677
Nein, niemals! Der will sich doch nur wichtig machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de