Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (34) am 19. Mai 2019 gilt Herzogin Meghan (37) als die Fashion-Queen im britischen Königshaus. Ihre exklusiven Outfits kommen meist von den teuersten Labels. Während sie sich mittlerweile im Mutterschutz befindet und vorerst keine neuen Looks bei offiziellen Anlässen präsentieren wird, könnte Vogue Williams (33) ihr in puncto Trendsetting den Rang ablaufen. Das 33-jährige Model ist für die Royal Family übrigens keine Unbekannte!

Vogue ist mit Spencer Matthews (29), dem Bruder von Pippa Middletons (35) Ehemann James Matthews (43) verheiratet. Damit hat die gebürtige Irin eine gewisse familiäre Nähe zu den Royals. Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sie regelmäßig Mode-Trends. Diesen Monat postete sie beispielsweise ein Urlaubs-Pic, auf dem sie ein gelbes Midi-Dress trägt. "In meinem neuen Lieblingskleid an meinem Lieblingsort", schrieb sie dazu. Das Kleid der Marke Autograph ist bereits für 70 Euro zu haben. "Beeilt euch! Das wird schnell weg sein", appellierte Vogue an ihre Follower.

Ob sie die Herzogin mit ihren Aktionen vom Fashion-Thron stoßen wird, ist allerdings fraglich. Wie die Mode-Plattform Lyst berichtet, belegt Meghan Rang drei der Damen mit dem größten Einfluss in der Modewelt. Vogue hat es in der Erhebung von 2018 noch nicht auf die Liste geschafft.

Herzogin Meghan während ihrer Marokko-Tour, Februar 2019Hannah McKay - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan während ihrer Marokko-Tour, Februar 2019
Vogue Williams 2018Getty Images
Vogue Williams 2018
Vogue Williams in LondonGetty Images
Vogue Williams in London
Glaubt ihr, dass Vogue der Herzogin beim Trendsetting Konkurrenz machen kann?381 Stimmen
163
Auf jeden Fall, ich liebe ihren Style!
218
Auf gar keinen Fall, Meghan bleibt die unangefochtene Mode-Ikone!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de