Na, dieses Schmuckstück kommt einem doch bekannt vor! Am Sonntag war es endlich wieder so weit: Die britische Königsfamilie wurde seit Längerem mal wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit gesichtet. In der St. George's-Kapelle fand die alljährliche Ostermesse statt – natürlich nahmen auch Herzogin Kate (37) und ihr Mann Prinz William (36) am Gottesdienst teil. Die Royal-Lady strahlte an diesem Tag nicht nur mit der Sonne um die Wette, aufmerksamen Beobachtern fiel ein weiteres Detail auf: Die Herzogin trug anlässlich der Feierlichkeiten ganz besonderen Schmuck!

Wie gewohnt war die 37-Jährige top gestylt, vor allem ihr Ohrschmuck war ein absoluter Hingucker. Sie setzte an diesem Tag tatsächlich auf die Ohrringe, die sie bereits im Jahr 2011 bei ihrer Hochzeit getragen hatte! Nur Zufall oder romantische Geste? Immerhin feiern Kate und William in wenigen Tagen ihren achten Hochzeitstag – ist das womöglich der Grund, warum sich die Dreifach-Mama ausgerechnet jetzt dazu entschied, ihren Brautschmuck auszukramen?

Das funkelnde Accessoire ist allerdings nicht das einzige Teil, das man schon mal an der Herzogin gesehen hat. Auch der Mantel von Alexander McQueen (✝40) hängt seit Jahren in ihrem Schrank. Den hatte sie vor etwa fünf Jahren bereits während eines Trip nach Australien getragen. Auch ihre Kopfbedeckung scheint dieselbe zu sein wie 2014 in Down Under.

Herzogin Kate und Prinz William auf dem Weg zur Ostermesse 2019Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William auf dem Weg zur Ostermesse 2019
Herzogin Kate und Prinz Williams HochzeitskussGetty Images
Herzogin Kate und Prinz Williams Hochzeitskuss
Prinz William und Herzogin Kate in Australien, 2014Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate in Australien, 2014
Was glaubt ihr – romantische Geste oder Zufall?2366 Stimmen
1838
Das war niemals Zufall – so eine süße Idee!
528
Ach, da hat Kate wahrscheinlich gar nicht drüber nachgedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de