Was wäre, wenn?! Anstelle ihrer jetzigen Namen hätten die britischen Prinzen William (36) und Henry, dessen Spitzname Harry (34) mittlerweile weitaus bekannter ist, auch anders heißen können! Doch ihre Mutter Prinzessin Diana (✝36) entschied sich um. Das berichtet Andrew Morton in seiner Lady-Di-Biografie "Diana: ihre wahre Geschichte". Gleichzeitig enthüllt der Royal-Experte aber auch, dass es keinen Streit um die Namen der Prinzen gegeben haben soll.

Kurz vor der Geburt des ersten Kindes von Prinz Harry und Herzogin Meghan (37) wird wild über den möglichen Namen von Baby Sussex spekuliert. Im Zuge dessen rief man sich in England noch einmal ins Gedächtnis, wie es zur Namensgebung von William und Harry kam. "Die Alternativen waren Arthur und Albert", enthüllt das Buch. Die verstorbene Prinzessin Diana habe schlichtweg mit “Nein danke” reagiert auf die Vorschläge – und die Alternativen lediglich als mittlere Namen zugelassen. Der vollständige Vorname ihres älteren Sohnes lautet schließlich William Arthur Philip Louis, während Harry ganz Henry Charles Albert David heißt.

Genau wie Harry benutzt auch seine Gattin in der Öffentlichkeit nicht ihren vollständigen Namen: Eigentlich heißt die Herzogin von Sussex Rachel – ihr Zweitname Meghan gefällt der Hochschwangeren jedoch deutlich besser!

Prinz William und Prinz Harry 2005 auf der Hochzeit von Vater CharlesJohn Stillwell / Getty Images
Prinz William und Prinz Harry 2005 auf der Hochzeit von Vater Charles
Prinzessin Diana 1988 in BangkokActionPress/Hussein Anwar/SIPA
Prinzessin Diana 1988 in Bangkok
Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Was haltet ihr von den Namen Arthur und Albert für die Königskinder?2109 Stimmen
1916
Die Namen hätten nicht so gut zu den Prinzen gepasst!
193
Die Namen wären viel schöner gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de