Er hatte die Qual der Wahl. Bei Der Bachelor lernte Andrej Mangold (32) 22 Frauen kennen, aus denen er am Ende der Kuppelshow eine erwählen sollte. Doch das TV-Format lockt vermehrt kleine Netz-Stars vor die Kamera, die es vielleicht nicht immer so ernst meinen. Im Promiflash-Interview sprach der Hannoveraner über seine Bewerberinnen und stellte klar: Es waren wohl nicht alle auf der Suche nach der Liebe.

Grundsätzlich habe er anfänglich nicht viel Zeit mit den Damen gehabt, doch blieb ihm eine Begegnung mit Mariya Lazareva nachhaltig in Erinnerung. Die brünette Beauty erwähnte ihren Job als Influencerin bei einem mexikanischen Mittags-Date auffällig oft: "Sie ist selbstständig und sie hat einen YouTube-Kanal. Das kam dann vermehrt zur Sprache, sodass ich dann auch echt dachte: 'Ja, okay. Ich habe es gehört und wirklich wahrgenommen. Das reicht jetzt auch.'" Auch Isabell Bernsee (29) könnte mit ihrem Abgang inklusive Konkurrentenbeleidigung auf eine weitere mediale Präsenz abgezielt haben.

Allerdings will Andrej seinen Ex-Liebesanwärterinnen keinen Strick aus ihren Ambitionen drehen und ihnen diese unterstellen. Schließlich könne er durchaus nachvollziehen, dass die Girls eben ihren Weg gehen wollen. "Was ja auch gar nicht verwerflich ist, wenn Menschen einfach dann in der Medienwelt sein möchten. Das ist ja nicht schlimm. Aber das könnte man dann natürlich auch einfach sagen", stellte der Basketballer abschließend fest.

Bachelor-Kandidatin Mariya LazarevaMG RTL D
Bachelor-Kandidatin Mariya Lazareva
Isabell Bernsee und Andrej Mangold bei "Der Bachelor"MG RTL D
Isabell Bernsee und Andrej Mangold bei "Der Bachelor"
Andrej Mangold im Februar 2019Christopher Tamcke / Future Imag / ActionPress
Andrej Mangold im Februar 2019
Meint ihr, dass einige Rosen-Girls wirklich nur Fame wollten?3247 Stimmen
3206
Ja, das war doch eindeutig.
41
Nein, das glaube ich eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de