Russland hat eine seiner besten Hürden-Sprinterinnen verloren: Margarita Plavunova, ein Star am russischen Läuferhimmel, ist völlig überraschend mit gerade einmal 25 Jahren ums Leben gekommen. In der Vergangenheit hatte die fitte Schönheit sowohl die regionale als auch die nationale Meisterschaft in den Disziplinen 60, 100 und 400 Meter Hürdenlauf für sich entschieden. Nun wurde Margarita nach einem Trainingslauf tot am Straßenrand aufgefunden!

Doch was ist passiert? Laut Mirror beobachteten Augenzeugen am vergangenen Montag, wie Margarita in der Region Tamblov auf einer Grasfläche neben einer Straße stürzte. Bei der Ankunft der Notärzte konnte nur noch der Tod der 25-Jährigen festgestellt werden. Wie der regionale Leichtathletikverband nach der Autopsie bestätigte, ist die brünette Schönheit an einem akuten Herzversagen verstorben, der durch zu viel Training ausgelöst worden sein könnte. Zuvor hatte Margarita allerdings keine gesundheitlichen Probleme gehabt.

Ihr Sportverband hat für Margarita bereits eine Spendenaktion eingerichtet, um ihre Beerdigung zu finanzieren. Die junge Athletin hinterlässt ihren Freund Pasha Sedykh, ihre Familie und eine beachtliche Instagram-Community von stolzen 7.181 Followern.

Sportlerin Margarita PlavunovaInstagram / ri_pl
Sportlerin Margarita Plavunova
Margarita Plavunova mit ihrem Freund PashaInstagram / ri_pl
Margarita Plavunova mit ihrem Freund Pasha
Margarita Plavunova, russische LäuferinInstagram / ri_pl
Margarita Plavunova, russische Läuferin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de