Spätestens seit der Dokumentation Leaving Neverland sind die Vorwürfe gegenüber Michael Jackson (✝50) wieder omnipräsent. Dem 2009 verstorbenen King of Pop wurde in der Vergangenheit immer wieder der sexuelle Missbrauch Minderjähriger vorgeworfen – Jackson wurde nach einem jahrelangen Gerichtsprozess noch zu Lebzeiten freigesprochen. Nun meldet sich eine prominente Musiker-Kollegin des Popstars zu Wort und erklärt, Augenzeugin von seltsamen Begebenheiten geworden zu ein.

Sheryl Crow (57) erzählte vor Kurzem der britischen Zeitung The Telegraph über ihre Zeit mit Michael Jackson: "Ich war bei Dingen anwesend, die ich wirklich seltsam fand und die bei mir viele Fragen aufwarfen". Was die Sängerin genau gesehen haben will, erläuterte sie bis dato nicht genauer. Die Dokumentation "Leaving Neverland", in der die mutmaßlichen Missbrauchsopfer James Safechuck und Wade Robson (36) zu Wort kommen, habe sie gemieden: "Ich habe die Dokumentation nicht gesehen und möchte sie auch nicht sehen", so Sheryl.

Die "All I Wanna Do"-Interpretin tourte vor ihrem Solo-Erfolg in den 1980ern als Background-Sängerin mit Michael. Sie war auf der 18 Monate dauernden Tour zum Megaseller-Album "Bad" dabei. Sie spielte außerdem im Video zu Michaels Song "Dirty Diana" mit. In der Vergangenheit hatte sie von der Zusammenarbeit mit dem Musiker oft geschwärmt.

Musikerin Sheryl Crow, Juli 2019Mike Lawrie/Getty Images
Musikerin Sheryl Crow, Juli 2019
Michael Jackson in Santa Maria, 2005Getty Images
Michael Jackson in Santa Maria, 2005
Sheryl Crow in ManchesterSakura / WENN
Sheryl Crow in Manchester
Wusstet ihr von Michael und Sheryls Freundschaft?2406 Stimmen
2067
Nein, das hat mich jetzt echt überrascht!
339
Ja, das ist ja bekannt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de