Schon wieder Polizeieinsatz bei Katie Price (41)! Erst letztes Jahr wurden das ehemalige Model und ihre Familie unter Behördenschutz gestellt. Der Grund: Erpresser hatten eine hohe Geldsumme von der Britin gefordert – bei einer Zahlungsweigerung hätte ihrem behinderten Sohn Harvey (17) ansonsten eine gewaltsame Entführung gedroht. Jetzt benötigt Katie schon wieder die Hilfe von Beamten: Kriminelle hatten offenbar geplant, die fünffache Mutter zu entführen!

Am vergangenen Donnerstag wurde Katie zu Hause von Polizisten aufgesucht, wie The Sun berichtet. Der 41-Jährigen wurden dabei Informationen übermittelt, dass sie im Fokus einer geplanten Entführung durch eine Verbrecher-Organisation stehe. "Die Geheimdienstleute haben die Gang in Romford, Essex, aufgespürt und überwachen sie", schilderte das Reality-TV-Sternchen. Das sei natürlich keine schöne Vorstellung und das Leben dadurch momentan sehr stressig, wie die Promi-Dame offen zugab.

Die Polizei habe nun besondere Maßnahmen zu ihrem persönlichen Schutz ergriffen: "Ich wurde mit einem Sicherheitsalarm der Stufe 'Rot' ausgestattet, was bedeutet, dass ich quasi nur einen Knopfdruck davon entfernt bin, jemanden im Notfall, bei einem Angriff kontaktieren zu können", erklärte Katie. Doch nicht nur das: Die Ex-Celebrity Big Brother-Teilnehmerin hat überall um ihr Anwesen in Sussex Kameras installiert und einen speziell trainierten Schäferhund, der sie und ihre Kinder schützen soll.

Katie Price, TV-BerühmtheitSIPA PRESS
Katie Price, TV-Berühmtheit
Katie Price mit ihrem Sohn HarveyInstagram / officialkatieprice
Katie Price mit ihrem Sohn Harvey
Katie Price 2017 in LondonGetty Images
Katie Price 2017 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de